Bürgermeister Wahl-O-Mat

Dritter Teil

Gesucht: Ehrlichkeit

Ganz schwieriger Oberbegriff! Dünnes Eis, die Ehrlichkeit von Bürgermeistern beurteilen zu wollen. Wo fängt die an und wo hört die auf? Ist man alleine bei ein wenig Schummeln oder einem an der Wahrheit vorbeimogeln schon nicht mehr rechtschaffend und aufrichtig? Ehrlichkeit auf alle Ebenen und allen politischen Lebenslagen, dazu gehört sowohl der Umgang mit allen überparteilichen Politikvertretern, als auch der offene Dialog mit Menschen. Bürgermeister sind gewählte Volksvertreter und sollten sich immer dieser ehrenvollen Aufgabe bewusst sein. Sie sind bisweilen selbstständig und verfügen über viele Freiheiten und Gestaltungsspielräume. Bei allen Entscheidungen gilt es allerdings alle mitzunehmen. Ausnahmslos alle, und nicht nur die treu ergebenen aus den eigenen Reihen. Gilt Hans Helmut Döbell als ehrliche politische Haut? Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Ginge es alleine nach der Redewendung „Ehrlich währt am längsten“, dann wäre der erfahrene Politik-Methusalem und Orts-Chef über alle Zweifel erhaben. Man kann das Sprichwort aber auch frei nach Mark Twain interpretieren: „Ehrlich währt am längsten, aber mit dem Schein der Ehrlichkeit kommt man oft sechsmal so weit.mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.