Qual der Wahl

Wieder lohnt sich ein kurzer Blick über den Berg nach Simmertal: Spannend dürfte dort die Wahl eines neuen Bürgermeisters am 26. Mai werden. Sowohl die SPD als auch die Freie Wählergemeinschaft haben einen Kandidaten nominiert, der Nachfolger von Werner Speh werden soll. Die SPD-Fraktion schickt mit Christina Bleisinger eine Kandidatin ins Rennen, die in der Vergangenheit zwar reichlich Erfahrung in der Politik sammeln konnte, bisher aber doch eher aus der zweiten Reihe agierte. Völlig neu auf der politischen Bühne ist FWG-Kandidat Jürgen Tatzke. Er sprang sozusagen wie Kai aus der Kiste auf das politische Parkett. Völlig unbedarft, wird der sich durch seine offene Art und seinen Willen im politischen Haifischbecken sicherlich schnell freischwimmen können. Prognose: Beide Kontrahenten werden sich bis zur allerletzten Stimmenauszählung ein Kopf an Kopf Rennen um den Chefposten liefern. Es wird ein knappes Ergebnis werden. Glückwunsch Simmertal, zu einer richtigen Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.