Bürgertreff 2019

Im Vorjahr folgten rund 100 Bürger der Einladung zum ausgelobten Mittagstisch mit Eintopf anlässlich des Bürgertreff ins Bürgerhaus Haus „Horbach“. Leute, da geht gewiss noch mehr. Der Blog legt die Messlatte mal etwas höher. So 150 bis 200 „Suppen-Freunde“ sollten es am Sonntag dann schon sein. Schließlich bekommen die auch Mitteilungen über Projekte und Vorhaben aus erster Hand geboten. Da lohnt es sich vorbeizuschauen, zumal sich das Treffen durch den prognostizierten Sonnenschein prima mit einem Spaziergang koppeln lässt. Und auch wenn der veröffentlichte Einladungstext exakt dem des Vorjahres entspricht, darf man doch auf neue Einblicke sowie Erkenntnisse hoffen. Fürwahr, Ortsumfahrung, Bahnhofsumfeld oder Hochwasserschutz orgeln schon seit Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnten, beständig in der informellen Endlosschleife herum. Wie wäre es mit aktuellen Einschätzungen über innerdörfliche Verkehrsbelastungen, Straßenzustände- und Ausbaubeiträge, Discounter-Ansiedlung, Industriegebiet, Wanderwege, allgemeinen Unterhaltungsstau, Spielplätze, Schulgebäude? Was ist aus den Bürger-Anregungen des Vorjahres geworden? Wie lauteten diese? Wurden die aufgegriffen und umgesetzt? Zu guter Letzt, wird man die Gelegenheit nutzen, um das vergangene Jahr politisch zu reflektieren? Kurzum, der Bürgertreff verspricht eine spannende und brisante Angelegenheit zu werden. Hoffentlich reicht die Suppe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.