Glosse: Das Schild hängt schief

Hochstädten ist etwas in Schieflage geraten, zumindest das Ortsschild vor der Nahebrücke betreffend. Fest verankert ist irgendwie anders. Gottlob lässt sich der Sach-Zustand nicht eins zu eins auf das dörfliche Zusammenleben übertragen. Diesbezüglich bildet der immer wieder gerne ins Schaufenster gestellte lebenswerte Ortsteil eine feste Größe im Verbund Hochstetten-Dhaun. Der Zusammenschluss vor 50 Jahren wird am Samstag im Bürgerhaus Haus „Horbach“ groß gefeiert. Mit viel Tamtam und mit vielen Ehrengästen von außerhalb. Und auch wenn schief mitunter als modern gilt, wäre es einer guten dörflichen Visitenkarte gewiss dienlicher, wenn das Ortsschild seine Gäste wieder im fest verschraubten Urzustand innerhalb des dafür vorgesehenen Rahmen begrüßen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.