Büttenrede Teil neun


Es wollen fusionieren in Harmonie die SPD in Kirn und Kirn-Land,
beide Verbände sind sich nicht uneingeschränkt grün, ist ja bekannt.
Es dringt noch wenig von Strukturen und Personalfragen nach außen,
als williger Oberboss ist Hans-Helmut Döbell allerdings schon draußen.
Unwählbar, so kommunizieren es vor allem intern die Kirner Genossen,
die haben den bereiten Silberrücken vor der Wahl glatt abgeschossen.

Die Arztpraxis-Affäre hat ihm kurzerhand wohl das Genick gebrochen,
hinter vorgehaltener Hand wird das zumindest so ausgesprochen.
Wer wird es nun werden, ein Kandidat vom Land oder aus der Stadt,
vielleicht ein unverbrauchtes Gesicht, vielleicht einer von oben herab.
Weit oben, vielleicht einer vom Lützelsoon, hier nun mein Tipp,
Chef der SPD Kirner Land, wird Ortsbürgermeister Michael Schmidt?
Was natürlich auch sein könnte, geeignet wäre er auf alle Fälle,
der Jörg Schallmo aus Kirn, er stünde wohl bereit auf der Stelle.
Vielleicht wird es auch eine Genossin, bald werden wir es wissen,
Hauptsache die SPD wird sich hurtig einig und ist nicht zerrissen.
mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.